Donnerstag, 3. Oktober 2013

Frank Warwick Bait's

Derzeit verwende ich einige Köder aus dem Hause 
Frank Warwick. 








Natürlich konnte ich damit schon einige Karpfen überlisten,
selbst Grasskarpfen waren darunter.
Obwohl es keine Riesen waren, glaube ich dennoch, daß
auch diese Köder eine echte Alternative zu den sonst zu
kaufenden Ködern ist. Gerade die fruchtigen Aromen sind
einen echten Versuch Wert.





Seit einiger Zeit verwenden mehrere von uns diese Köder,
und auch bei Ihnen fiehlen einige Karpfen darauf herein.
Beim letzten Test September 2013 (für eine Woche) 
traten die Köder der Firmen Sticky Bait's, Mainline Bait's
und auch die Bait's von Frank Warwick gegen einander an.







Bei diesem letzten Test fischten wir nur Tagsüber auf einer
nur mir Partikel gefütterten Stelle mit unterschiedlichen
Pop Up's. Auf die Sticky Bait's fingen wir an diesem See in
der Woche nur eine Brachse, auf die Mainline Bait's 
fingen wir in dieser Woche vier kleine Karpfen (ca. bis
10 Pfund) sowie drei Brachsen, auf die Frank Warwick 
Bait's fingen wir fünf kleine Karpfen (bis ca. 10 Pfund)
sowie fünf Brachsen und vier Plötzen.




Für den letzten hier erwähnten Test Danke ich dem Jens,
welcher es mir nur ermöglicht hat dieses unvoreingenommen
mit zu vollziehen.
Ein fettes DANKESCHÖN an dieser Stelle, zumal man
erwähnen muß, das der Jens kein Freund solcher Test's
ist, so etwas kann man nur mit wirklich guten Freunden
am Wasser ausprobieren.




Das ganze habe ich natürlich nicht so geplant, es hat
sich einfach so ergeben. Aber das wichtigste hierbei 
ist, wieder einmal mehr festgestellt zu haben, daß
man sich auf echte Freunde wirklich jederzeit verlassen
kann. Nicht wirklich jeder Karpfenangler ist bereit dazu,
seine gefütterte Stelle nur noch Nachts über zu befischen,
nur um einen Test für einen Freund zu vollziehen. 










Dies ist das erste mal, daß wir nicht nur gefangene
Karpfen zeigen, aber auch ich glaube, daß es 
manchmal nicht ganz so wichtig ist, wie der Test 
an sich. Wäre ein guter Fisch gefallen, so hätte ich
natürlich sofort davon berichtet.
Aber auch wir fangen nicht immer nur Riesen.
Glaube dennoch, daß dieser Test so einige von Euch
intertessiert. Hoffe, daß es sich bei der Wahl Eurer
nächsten Köder ein wenig weitergeholfen hat.
Natürlich werden wir weiterhin Köder dieser Firmen
verwenden, und Euch genau hier dabei auf dem 
Laufenden halten. 
Es sei noch kurz erwähnt, das Ihr all diese Köder 
im British Carp Shop erhalten könnt.


Auch an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich
beim Thomas LINKE (Inhaber vom Shop British Carp)
ganz herzlich bedanken, da er es uns erst ermöglicht 
hat diesen Test überhaupt durchzuführen.

Tight Lines
Rainer
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten