Samstag, 14. Mai 2011

Langzeit Test Krystonite


Hi,

aufgrund der schlechten Erfahrung mit der Sehne von PB, werden wir nun eine neue Schnur auf Herz und Nieren prüfen.
Haben uns für die Krystonite von Kryston entschieden. Unsere Sehne hat ein Durchmesser von 0,36 mm und eine Tragkraft von 6,8 kg.





Wir sind schon jetzt gespannt, was uns mit dieser Schnur so alles erwartet.


Tight Lines
Rainer

Kommentare:

  1. Bis Dato schlägt sich diese Sehne wirklich recht gut, noch kein Schnurbruch, bzw. Fischverlust durch Ausschlietzen.

    Gruß Rainer

    AntwortenLöschen
  2. Die Frage ist, wie ist Abriebsfestigkeit, Dehnung und was macht sie alles mit. Kraut, Seerosen, Äste, Muschelbänke und co. lassen ja bekanntlich regelmäßig in unseren Gewässern grüßen.

    AntwortenLöschen
  3. Laut Hersteller ist sie stark Abriebfest, wurde aber bis jetzt nur an Gewässern ohne Hindernisse verwendet. Vom Gefühl her ist sie recht Dehnungsarm. Verwende bei Hinderniss reichen Gewässern lieber meine geflochtene Schnur zum Fischen. Glaube weiterhin, das für Hinderniss reiche Gewässer auch der Durchmesser zu gering ist.

    Gruß Rainer

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    im Fluss nur eine 0,41 nehmen.Die andere reisst

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    Danke für Deinen Hinweis. Wir fischen fast nur in Seen und haben mit Flüssen und Kanälen in den letzten Jahren kaum boch etwas am Hut. Für diese Art der Fischerei bleibt uns leider keine Zeit.
    Nur der Safi befischt noch regelmäßig Flüsse.

    Gruß Rainer

    AntwortenLöschen
  6. Testbericht findet aufgrund eines Datenverlustes nicht statt.

    Gruß Rainer

    AntwortenLöschen